Big Sister Mentoring Programm – Hintergrundinfos und Ablauf

 

OstwestfalenLippe braucht mehr Gründerinnen und Gründer. Die Anzahl der Existenzgründungen sinkt seit zehn Jahren kontinuierlich. Während der Anteil von weiblichen Gründerinnen im gesamten Bundesgebiet in etwa 40 % beträgt, liegt er in OWL bei nur rund 35 %. Die Wirtschaftskraft in OWL wird stark bestimmt von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Wir sind also dringend auf ein vitaleres Gründungsgeschehen angewiesen, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.

Frauen gründen anders als Männer. Oft fehlen ihnen notwendige kaufmännische Kenntnisse und vor allem das Vertrauen in sich selber als Unternehmerin und in die eigene Geschäftsidee ist bei Frauen geringer ausgeprägt als bei Männern. Daher brauchen wir geeignete Instrumente, um Frauen spezielle Unterstützung bei der Überwindung von Gründungs- und/oder Wachstumshemmnissen zu bieten.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL ist im Rahmen des Gründungsprojektes damit beauftragt, durch geeignete Maßnahmen die Gründungsaktivitäten von Frauen bei existenzsichernden und wachstumsorientierten Unternehmungen zu unterstützen.

Mit dem Big Sister Mentoring Programm möchten wir Gründerinnen dabei unterstützen einen gelungenen Start in die Selbständigkeit zu finden. Manche Unsicherheiten können dabei bereits durch Gespräche mit anderen Unternehmerinnen aufgelöst werden, die den Weg in die Selbständigkeit bereits gemeistert haben. Hier setzt unser Big Mentoring Programm an. Das Mentoring findet in Form eines offenen Erfahrungsaustausches statt. Wir „matchen“ hierzu Gründerinnen („Mentees“) mit einer „Big Sister“, also einer gestandenen Unternehmerin. Nach dem Matching, welches über das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL erfolgt, bestimmen die Mentoring-Paare selber, wie oft und in welcher Form sie in Kontakt treten. Dies kann online, telefonisch oder auch persönlich erfolgen. Ebenfalls individuell besprechen die Paare wie häufig sie sich austauschen möchten bzw. können.

Parallel zum Mentoring bietet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL Meetings für die Big Sisters und die Mentees an, in denen über die Erfahrungen aus den verschiedenen Perspektiven gesprochen wird. So können wir vom Kompetenzzentrum das Programm evaluieren, Fragen klären und Anpassungen vornehmen. Aber auch die Teilnehmerinnen können sich untereinander vernetzen.

Hier gelangen Sie (demnächst) zu den Steckbriefen unserer aktuellen Big Sisters:

Big Sister | Nadja Giebel | Inhaberin "button me"

Big Sister | Stefanie Dowe | Inhaberin " StärkerSehen Augenoptikerfachgeschäft"  

Big Sister | Jessica Thamm | Inhaberin "Natives" 

 

Fall Sie Interesse haben sich als Big Sister oder als Mentee an dem Programm zu beteiligen, dann kontaktieren Sie uns gerne. Ansprechpartnerin: Anna-Lena Lütke-Börding | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL| Tel.: 0521/96733-292 | Mail:   

  • Favoriten