OstWestfalenLippe GmbH

social_rss_box_orange_32

  • Programm solutions mit 36 Veranstaltungen startet Ende August

    Wie sehen die Produkte der Zukunft aus? Wie verändern sich Fertigungsverfahren, Geschäftsmodelle und die Arbeitswelt? Die digitale Transformation ist mit Fragen und Herausforderungen verbunden – eröffnet jedoch gleichzeitig Unternehmen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und hervorragende Perspektiven. Informationen, Impulse und Kontakte gibt das Veranstaltungsprogramm solutions in OstWestfalenLippe. In 36 Workshops, Kongressen und Messen geht es ab Ende August um neue Technologien, Anwendungen und Praxisbeispiele.

    Weiterlesen...
    Erstellt am: 16. August 2018
  • it´s OWL: Projekte starten im Herbst

    Das Technologie-Netzwerk it´s OWL startet ab Herbst mit neuen Projekten. Darin entwickeln Unternehmen und Forschungseinrichtungen Ansätze in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Digitale Plattformen, Digitaler Zwilling und Arbeitswelt der Zukunft. Darüber hinaus können sich Unternehmen für Transferprojekte bewerben, in denen sie gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung konkrete Herausforderungen der digitalen Transformation lösen. Das Land NRW stellt für Projekte Fördermittel im Umfang von 50 Millionen Euro zur Verfügung, mindestens die gleiche Summe kommt aus der Industrie. Insgesamt sollen im Spitzencluster bis 2022 Projekte im Umfang von 200 Millionen Euro umgesetzt werden. Neben der Landesförderung sollen dafür auch Bundes- und EU-Mittel genutzt werden.

    Weiterlesen...
    Erstellt am: 11. Juli 2018
  • Niedersächsische Ministerin Honé beeindruckt vom UrbanLand

    Bielefeld, 09.07.2018. Am Montag war die niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé zu einem Arbeitsgespräch bei der OWL GmbH. Ministerin Honé informierte sich über die REGIONALE und ihre Ansätze und Wirkungsmöglichkeiten. Im Gespräch ging es sowohl um die strukturellen Fragen der REGIONALE als auch insbesondere um die thematischen Ansätze, die in OstWestfalenLippe unter der Überschrift „Wir gestalten das neue UrbanLand“ umgesetzt werden sollen. Beispiele für die Wirkungsmöglichkeiten waren u.a. die erste REGIONALE in OstWestfalenLippe, die im Jahr 2000 unter der Überschrift „EXPO-Initiative“ umgesetzt wurde, sowie die Folgeprogramme „Modellregion für Bürokratieabbau“ bis hin zur Entwicklung des „Spitzenclusterwettbewerb it's OWL“.

    Weiterlesen...
    Erstellt am: 09. Juli 2018
  • Starke Regionen, starkes Land: Die neun Regionen NRWs präsentieren sich in Berlin

    Starke Regionen, starkes Land: Die neun Regionen NRWs präsentieren sich in Berlin Beim Sommerfest der Landesregierung NRW stärken die Regionen ihr Profil Bielefeld, 26.06.2018. Ob klein oder groß, urban oder ländlich, unkompliziert oder anspruchsvoll – die neun Regionen Nordrhein-Westfalens präsentierten ihre Stärken und Potenziale gestern auf dem Sommerfest der NRW-Landesregierung in Berlin. Unter dem Dach des Zusammenschlusses regionen.NRW verdeutlichten sie das diesjährige Motto des Festes: „Miteinander gestalten, miteinander vernetzen: NRW miteinander“. „Wir haben uns zusammengetan, um gemeinsam und miteinander aus unserer Vielfalt das Beste herauszuholen“, betonten die Vorstände und Geschäftsführer der Regionen. „Unter dem Dach regionen.NRW tauschen wir uns seit vielen Jahren aus und können auch im Miteinander unser jeweiliges Regions-Profil schärfen. Denn jede Region ist heute gefragt, ihre spezifischen Stärken und Potenziale zu erkennen und diese nachhaltig für wirtschaftlichen Erfolg, Attraktivität und eine höhere Lebensqualität zu nutzen.“ „Dies wollen wir in OWL in den nächsten Jahren unter der Überschrift ‚Wir gestalten das neue UrbanLand‘ tun und die Chancen des REGIONALE-Programms nutzen“, ergänzt Herbert Weber, Geschäftsführer der OWL GmbH. Das NRW-Fest bietet jedes Jahr die Möglichkeit, mit den rund 1800 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien ins Gespräch zu kommen und Netzwerke aufzubauen und zu stärken. Ministerpräsident Armin Laschet begrüßte die Gäste. Anschließend sorgte ein buntes Programm für einen gelungenen Abend, unter anderem mit der Kölner Mundart-Band Brings. Am Stand der NRW-Regionen bekamen die Gäste durch ein Gin-Tasting die Vielfalt NRWs zu schmecken: Alle Gins kamen von besonderen lokalen Produzenten und Herstellern aus den neun Regionen. Der Verbund regionen.NRW besteht seit 2013 und fasst unter dem Titel „Starke Regionen. Starkes Land.“ inzwischen neun verschiedene Managementorganisationen: Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Münsterland e.V., Standort Niederrhein GmbH, OstWestfalenLippe GmbH, Region Köln/ Bonn e.V., Regionalmanagement Düsseldorf/Kreis Mettmann, Regionalverband Ruhr, Südwestfalen Agentur GmbH und Zweckverband Region Aachen. Pressekontakt: OstWestfalenLippe GmbH Lars Bökenkröger Tel. 0521 9673312 www.ostwestfalen-lippe.de Über die OstWestfalenLippe GmbH – Gesellschaft zur Förderung der Region Die OstWestfalenLippe GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn und der kreisfreien Stadt Bielefeld sowie von Wirtschaft und Wissenschaft in OWL. Aufgabe ist es, OWL im Standortwettbewerb der Regionen als leistungsstarken Wirtschafts- und Kulturraum zu positionieren und zur Zukunftsfähigkeit des Standorts beizutragen. Zu den vielfältigen Arbeitsbereichen der OWL GmbH gehören Regionalmarketing, Regionalentwicklung, das OWL Kulturbüros, der Teutoburger Wald Tourismus, die Regionalagentur OWL sowie das Kompetenzzentrum Frau und Beruf. Ministerpräsident Herr Armin Laschet inmitten der Vertreterinnen und Vertreter von Sponsoren des Sommerfestes. Darunter die Geschäftsführer der Regionen aus Nordrhein-Westfalen - erste Reihe, fünfter v.l.: Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH.

    Erstellt am: 28. Juni 2018
  • Innovative Geschäftskonzepte aus OWL ausgezeichnet

    Am Montagabend wurden die Sieger des Businessplan-Wettbewerbs startklar OWL 2018 bekanntgegeben. Dabei hat die Jury zwei Gewinner ausgewählt. Den ersten Platz erhielt die Zahnarzthelden GmbH aus Bielefeld, die eine Plattform für den kostengünstigen Einkauf von Zahnarzt-Geräten entwickelt hat. Auch die KLS Diagnostics aus Bielefeld belegte den ersten Platz. Die Ausgründung aus der Universität Bielefeld wurde für ein innovatives Konzept für biomedizinische Gewebeanalysen ausgezeichnet, die beispielsweise im Bereich der Tumorerkrankungen eingesetzt werden. Platz drei erreichte die Assembly Solutions GmbH aus Detmold, die kleinen und mittleren Unternehmen individuelle Assistenzsysteme für die Montage anbieten. Insgesamt hatten sich 41 Gründerteams an der diesjährigen Wettbewerbsrunde beteiligt. Bei der Preisverleihung in der Handwerkskammer OWL ließen sich über 130 Gäste von den Ideen und dem Engagement der Gründer begeistern.

    Weiterlesen...
    Erstellt am: 25. Juni 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok