Frau und Beruf OWL - Aktuelles

  • Gender in Medizin und Public Health

    Frauen und Männer unterscheiden sich - auch in Fragen von Gesundheit und Krankheit. So wird einer geschlechtergerechten gesundheitlichen Versorgung grundsätzlich zugestimmt, eine Berücksichtigung in Forschung, Praxis und Gesundheitspolitik scheint jedoch nicht immer selbstverständlich zu sein. Die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford lädt herzlich ein zum Vortrag von Professorin Dr. Claudia Hornberg von der Universität Bielefeld "Gender in Medizin und Public Health" am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 18 Uhr im Kreishaus Herford (Raum 300, Amtshausstraße 3 in 32051 Herford) Bitte melden Si ...

    Erstellt am: 22. Juni 2016
  • Neue Wege zur Gewinnung und Bindung von Beschäftigten in der Pflegebranche

    Welche Personalentwicklungsmaßnahmen sind möglich, damit Beschäftigte den stetig wandelnden Anforderungen in der Pflegebranche gerecht werden können? Und wie können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich bei der konsequenten Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen, Fähigkeiten und (Führungs-) Per-sönlichkeit unterstützt werden? Diese und weitere Fragen waren das Thema der Veranstaltung „Zukunftsorientierte Personalentwicklung in der Pflegebranche – Potentiale stärken und ausbauen“ am 14. Juni 2016 im Detmolder Kreishaus. Etwa 45 Vertreterinnen und Vertreter aus Pflegeeinrichtungen und I ...

    Erstellt am: 21. Juni 2016
  • Life/Work Planning-Seminar für Frauen

    Immer wieder entsteht der Wunsch oder die Notwendigkeit zur beruflichen Veränderung. Viele Frauen stellen sich hierbei die Frage, in welche Richtung sie beruflich gehen möchten und wie sie einen Job finden können, der zu ihnen und ihrer Lebenssituation passt. Sie haben den Wunsch, Ihre Berufsplanung unter fachlicher Anleitung in Einzel- und Gruppenarbeiten intensiv anzugehen? In einer Gruppe von Gleichgesinnten können Sie Ihre persönlichen Ziele ausloten und lernen eine neue Art der Stellensuche kennen, mit der eigene Ziele oftmals erreichbar sind. Wir laden Sie herzlich zu einer der kostenlo ...

    Erstellt am: 13. Juni 2016
  • CrossMentoring OWL – Innovation und Erfolg

    Neuer Jahrgang mit Unternehmen der Region startet im August 2016 Mitmachen: Für den nächsten, im August 2016 startenden Jahrgang des CrossMentoring OWL nehmen wir gerne weitere Unternehmen auf. Informationen: www.crossmentoring-owl.de oder bei der Projektleitung, Barbara Tigges-Mettenmeier, , Tel. 05251-150361. Mentoring in OWL: Mentoring für weibliche Führungsnachwuchskräfte hat in der Region Ostwestfalen-Lippe eine Tradition. Seit 2006 führen wir die Cross Mentoring Programme PEPON, CM NRW Cross Mentoring in Unternehmen in OWL und seit 2014 CrossMentoring OWL durc ...

    Erstellt am: 09. Juni 2016
  • Elternzeit aktiv gestalten - statt Auszeit verwalten

    Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Wirtschaftsförderung und die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford haben am 12. Mai 2016 zur Vortrags- und Informationsveranstaltung „Elternzeit aktiv gestalten – statt Auszeit verwalten“ eingeladen. Familienbedingte Ausfallzeiten – vor allem in Engpassbereichen – stellen kleine und mittelständische Betriebe zunehmend vor große Herausforderungen: Gute Auftragslage, Unterbrechungszeiten von Vätern und Müttern, steigendes Ausscheiden von Fachkräften der geburtenstarken Jahrgänge aus dem Berufsleben verbunden mit demografiebedingtem Nachwuchsmange ...

    Erstellt am: 31. Mai 2016

Kontakt Kompetenzzentrum Frau und Beruf

OWL Kompetenzzentrum Frau und BerufOstWestfalenLippe GmbH | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe

Turnerstraße 5 - 9 | 33602 Bielefeld | Tel.: 0521 96733-291 | Fax: 0521 96733-19 | E-Mail

 kfb competentia
 
AK MWHKBG 50
 kfb_efre
                             
                             
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.