Blogs

  • Projektaufruf der Landesregierung zur Fachkräftesicherung in Nordrhein-Westfalen aktualisiert

    Projektaufruf der Landesregierung zur Fachkräftesicherung in Nordrhein-Westfalen aktualisiert

    Die nordrhein-westfälische Landesregierung verfolgt mit dem gemeinsamen Projektaufruf zur Fachkräftesicherung das Ziel, vorhandene Fachkräftepotentiale zu stärken und weiterzuentwickeln, um eine Fachkräftelücke möglichst nicht entstehen zu lassen bzw. aktuelle Fachkräftebedarfe auszugleichen. Interessierten Trägern, Institutionen und Unternehmen wird empfohlen, sich vor Einreichen eines Projekt-Beitrags durch die zuständige Regionalagentur beraten zu lassen.

    Zum Fachkräfteaufruf.NRW
    Vollständige Antragsunterlagen auf den Seiten des MAGS.NRW

    Einreichung von Projektanträgen - Stichtage bei der Regionalagentur OWL und MAGS (nur im Handlungsfeld 2 und 3, EFRE-typische Vorhaben)
    Die eingehenden Beiträge sind von den Regionalagenturen bzw. Bezirksregierungen jeweils zu den Stichtagen 31.05.2019, 30.09.2019, 31.01.2020, 31.05.2020 beim für Arbeit zuständigen Ministerium vorzulegen. Die Stichtage zur Einreichung der Projektanträge bei der Regionalagentur OWL sind für das Jahr 2019 auf den 1.05.2019 und den 28.08.2019 datiert. Weitere Stichtage werden rechtzeitig bekannt gegeben. Projektvorhaben aus Handlungsfeld 3 können laufend eingereicht werden.

    Bei Fragen zum Aufruf und Ablauf sprechen Sie uns gerne an.

    Zum Team der Regionalagentur OWL

     Regionalagentur OWL

    Weiterlesen...
    Autor: Petra Biernot Erstellt am: 15. Februar 2019
  • Kultur in OWL wird digital

    Ganz im Zeichen der digitalen Transformation stand die diesjährige OWL Kulturkonferenz am Dienstag im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn. Vertreter aus Kulturpolitik und -verwaltung, Kultureinrichtungen sowie Einzelkulturschaffende beschäftigten sich mit den Möglichkeiten und Chancen des digitalen Wandels für die Kultur in OWL. In Vorträgen und Gesprächsrunden stellten Experten aus der Kulturpolitik Beispiele digitaler Initiativen und innovativer Kulturprojekte vor und diskutierten, wie sich die Kulturpolitik in OWL auf die neuen Anforderungen durch die Digitalisierung einstellen kann. Mehr als 200 Gäste nahmen an der Kulturkonferenz teil, die von der OWL GmbH in Kooperation mit der Bezirksregierung, Regionalrat und dem Kreis Paderborn veranstaltet wurde.

    Weiterlesen...
    Erstellt am: 12. Februar 2019
  • Neuer Förderaufruf: JOBSTARTER plus

    Neuer Förderaufruf: JOBSTARTER plus "Wirtschaft 4.0 – Unterstützung für KMU zur Anpassung an den digitalen Wandel" gestartet

    JOBSTARTER plus-Projekte der 5. Förderrunde sollen kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung zeitgemäßer Lösungen unterstützen, die dazu führen, ihre Ausbildungsaktivitäten vor dem Hintergrund der Digitalisierung zu erhalten und/oder auszubauen. Bei der Beantragung und Umsetzung eines Projekts sind in jedem Fall das Spektrum bereits bestehender vergleichbarer Aktivitäten in der Region zu berücksichtigen und die adäquate Einbindung geeigneter Institutionen und relevanter Partner sicherzustellen. 

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert aus Bundesmitteln und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union die 5. Förderrunde des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“. JOBSTARTER plus unterstützt die Ziele der Allianz für Aus- und Weiterbildung und ist Teil der BMBF-Initiative „Abschluss und Anschluss – Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“.

    Die Einreichungsfrist für Förderanträge endet am 12. April 2019.

    Zum Aufruf JOBSTARTER plus 
    Mehr zum Programm JOBSTARTER plus

    Einreichung der Antragsunterlagen
    Förmliche Förderanträge auf Gewährung einer Zuwendung können ab dem Tag der Veröffentlichung dieser Richtlinie eingereicht werden beim:

    Bundesinstitut für Berufsbildung
    Arbeitsbereich 4.4
    Postfach 20 12 64
    53142 Bonn
    (Postanschrift)

    oder

    Robert-Schuman-Platz 3
    53175 Bonn
    (Hausanschrift)

    Bei Fragen zum Aufruf oder zum Programm JOBSTARTER plus sprechen Sie uns gerne an.

    Zum Team der Regionalagentur OWL

     Regionalagentur OWL

    Weiterlesen...
    Autor: Petra Biernot Erstellt am: 08. Februar 2019
  • Neue Auszubildende? Ja bitte! Rekrutierungsstrategien für bisher ungenutzte Fachkräftepotentiale bei Fa. HOBATEX GmbH

    Neue Auszubildende? Ja bitte! war das Thema der Auftaktveranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL in Kooperation mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und der Gleichstellungsstelle des Kreises Höxter.

    Ein Thema, das eingeschlagen hat, denn der Veranstaltungsraum des gastgebenden Unternehmens HOBATEX GmbH Industrial Partners in Brakel war bis auf den letzten Platz belegt. Ziel der Veranstaltung war es Rekrutierungsstrategien von bisher ungenutzten Fachkräftepotentialen zu finden und insbesondere auch Mädchen und junge Frauen für Ausbildungen in männerdominierten Berufszweigen zu begeistern. Als Einstieg hat Kommunikationstrainerin Astrid Kronsbein die Teilnehmenden mit in die Welt der Generation Z genommen. Wie tickt die junge Generation und welche Anforderungen an den Arbeitsplatz stellen sie. Wichtige Informationen für die Zuhörenden, die sich jetzt besser auf die neuen Anforderungen einstellen können.  

    Im Anschluss übernahm Ursula Madeja-Stieren von der Agentur Madeja-Stieren GmbH. In einer Gruppenarbeit konnten die Unternehmerinnen und Unternehmer ihre eigenen Erfahrungen nutzen und Wege aufzeigen, wie man sich auch für junge Frauen als attraktive Arbeitgeberin oder Arbeitgeber präsentiert und das unabhängig von der Branche. Wie andere Unternehmen die Suche nach Auszubildenden gestalten zeigte Ursula Madeja-Stieren zum Abschluss. Das kann ein markiges Video oder ein großformatiges Plakat sein. Sie macht Mut Neues auszuprobieren und die Fantasie spielen zu lassen, nur eins ist nicht erwünscht – Langeweile.

    Direkt aus der Praxis konnte Hedwig Wecker berichten. Die Geschäftsführerin von Gockeln Metallbau GmbH & Co. KG steht jedes Jahr aufs Neue vor der Herausforderung die passenden Auszubildenden zu finden. Im Interview erzählt sie pragmatisch wie sie die organisatorischen Hürden für ihre weibliche Auszubildende löst. Motiviert und engagiert will sie in Zukunft noch breitgefächerter für ihre Ausbildungsplätze werben.

    Viele Ideen und neue Ansätze konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit nach Hause nehmen und vielfach wurde der Wunsch geäußert noch mehr Themen zur Ausbildung und Arbeitgeberattraktivität aufzugreifen.

    VA 29012019

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    v.l.: Gerrit Fischer (Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL) | Hedwig Wecker (Geschäftsführerin Gockeln Metallbau) | Ursula Madeja Stieren (AMS Personal) | Astrid Kronsbein (RoA Reden ohne Angst) l Alexander Tölle (Geschäftsführer HOBATEX GmbH)

    Bildrechte: Eva Leschinski

    Weiterlesen...
    Autor: Bettina Abendroth Erstellt am: 06. Februar 2019
  • Fortbildungen der G.I.B. für Unternehmensberatungen

    In der der ersten Jahreshälfte 2019 bietet die G.I.B. NRW drei Fortbildungen an, die sich in erster Linie an Unternehmensberatungen aus den Programmen "Potential-beratung NRW" und "UnternehmensWert:Mensch" richten.GIB

    Qualifizierungsberatung in Unternehmen – Betriebliches Lernen wirksam gestalten
    Eine systematische und strategische Kompetenzentwicklung des Personals wird für Unternehmen nicht nur wegen Digitalisierungsprozessen immer wichtiger. KMU verfügen oftmals nicht über ausreichende Ressourcen in der Personalentwicklung. So kann Unterstützung durch Qualifizierungsberatung vielfach nützlich sein.
    In dieser Fortbildung lernen Berater*innen:
    • wie sie Unternehmen bei der Ermittlung neuer Kompetenzanforderungen und konkreter Qualifizierungsbedarfe für Einzelne und Teams unterstützen können und
    • wie sie die Planung, Durchführung und Qualitätssicherung von Lernprozessen im Betrieb qualifiziert begleiten können.

    Zeit: 19.-20. März 2019, jeweils 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
    Ort: G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
    Anmeldung:
    https://www.gib.nrw.de/service/events/qualifizierungsberatung-in-unternehmen-F19010/

    Fit für die Digitalisierung“ – Ein Qualifizierungskonzept für Beschäftige in KMU
    In dieser Fortbildung wird das Qualifizierungskonzept „Fit für die Digitalisierung“ vorgestellt und ausschnittweise erprobt. Es hat zum Ziel, Unternehmen und ihre Mitarbeitenden für Digitalisierungsherausforderungen aufzuschließen und der akti-ven und qualifizierten Beteiligung der Beschäftigten an der digitalen Transformation im eigenen Betrieb den Weg zu bereiten. Das Qualifizierungskonzept wurde mit Be-schäftigten aus klein- und mittelständischen Unternehmen erfolgreich durchge-führt.
    Entwickelt wurde es in einem Bundesprojekt (BMWi) unter Federführung des VDI Technologiezentrums in Zusammenarbeit mit der GOM (Gesellschaft für Organisati-onsentwicklung und Mediengestaltung mbH) und evaluiert durch die Universität Duisburg-Essen.

    Zeit: 02. April 2019, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Ort: G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
    Anmeldung: https://www.gib.nrw.de/service/events/F19011-fit-fuer-die-digitalisierung/view

    Soufflearning - Konzept für Arbeitsplatzbezogene Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen
    In der dreiteiligen Fortbildung mit Zertifikatsabschluss erwerben die Teilnehmenden Wissen und Können zur Durchführung betrieblicher Weiterbildung nach der Me-thode „Sofflearning“. Sie bietet ein arbeitsplatznahes Lernen mit direkter Umsetzung des Gelernten in die Praxis.
    Die Teilnehmenden erhalten ein Trainerhandbuch, das in der Praxis dabei unter-stützt, Unternehmen zur Methode „Soufflearning“ zu beraten“, sie aber selbst als Weiterbildungsmaßnahme auch planen und durchführen zu können.

    Zeit: 14.-15. Mai 2019, jeweils 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    Ort: G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
    Anmeldung: https://www.gib.nrw.de/service/events/F19019-soufflearning/

    Weiterlesen...
    Autor: Melanie Taube Erstellt am: 01. Februar 2019
Seite 1 von 277
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok