Teutoburger Wald zeigt Qualität auf der TourNatur in Düsseldorf

  • Erstellt am:
    06. September 2019
  • Kategorie

Düsseldorf/Bielefeld, 06.09.2019. Der Teutoburger Wald bietet alle Zutaten für einen perfekten Wanderurlaub: intakte, abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaften in gleich zwei Naturparken, kulturelle Glanzlichter und spannende Begegnungen mit Zeugnissen der reichen Geschichte. Der Teutoburger Wald kann auf den Hermannshöhen, einem der deutschen Spitzenwanderwege, und auf neu ausgezeichneten Qualitätswegen entdeckt werden. Auf der Messe Tour Natur, der Leitmesse rund um Wandern, Trekking, Naturerlebnis und Ausrüstung vom 6. bis 8. September in Düsseldorf, ist der Teutoburger Wald Tourismus mit Partnern vertreten. Im Rahmen der Messe zeichnet der Deutsche Wanderverband zahlreiche Wanderwege aus dem Teutoburger Wald aus.

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifizierte der Deutsche Wanderverband zum sechsten Mal den Eggeweg (73 km). Er ist Teil der Hermannshöhen und seit 2004 ausgezeichneter Qualitätsweg. Damit ist er der am längsten prädikatisierte Weg in Deutschland. Darüber hinaus erhielten die Wege „Ems-Lutter-Weg“ in Bielefeld (4,8 km), „Wo der Bock zum Gärtner wird“ in Beverungen-Dahlhausen (12,6 km), „Dem Wasserdrachen auf der Spur“ in Höxter (14,1 km), sowie der „Nieheimer Kunstpfad“ in Nieheim-Holzhausen (8,8 km) erstmalig die Auszeichnung zum „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“.

„Die Region hat seit 2017 im Projekt „Zukunftsfit Wandern“ erhebliche Ressourcen in die Verbesserung der Wanderinfrastruktur investiert. Viele vorhandene Wanderrouten wurden bewertet, gute Wege weiterentwickelt und Strecken mit besonderem Potenzial in konstruktiver Zusammenarbeit mit den Wandervereinen und Projektpartnern für die Auszeichnung vorbereitet“, so Markus Backes, Leiter des Teutoburger Wald Tourismus in der OstWestfalenLippe GmbH. Weitere etwa 15 Wege werden derzeit noch ausgebaut, um das begehrte Zertifikat bis Anfang 2020 zu erhalten. „Für Spaziergänger und Wanderer bedeutet die Nutzung der Wege höchsten Komfort im Hinblick auf die Zielführung durch neue Markierungszeichen und Zielwegweiser sowie optimale Erlebnisqualität, da ein Thema für die Wegführung gegeben ist“, ergänzt Projektleiter Ronald Claaßen. So könne das Naturerlebnis im Mittelpunkt stehen, aber auch der Genuss von Stadtpanoramen oder historischen Bauwerken. 

Die Region wirbt auf Deutschlands größter Wander- und Trekkingmesse in Düsseldorf um Wandergäste. Der Teutoburger Wald Tourismus präsentiert sich gemeinsam mit der Lippe Tourismus & Marketing GmbH und der Lebenshilfe Detmold, die mit dem Wanderstab „Gemse“ 10-jähriges Jubiläum feiert. Die Aussteller betonen, dass die Zahl der ausgezeichneten „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ mit etwa 80 Betrieben zum Wohl der Gäste eine neue Höchstmarke erreicht hat.

Zur Messe ist auch der neue Tourenplaner der Hermannshöhen „Wanderbare Wege“ erschienen. Die Broschüre ist kostenlos beim Teutoburger Wald Tourismus erhältlich. Kleine Übersichtskarten zeigen die empfohlenen 13 Etappen und weisen auf Bahnhöfe und Unterkunftsbetriebe am Weg hin. Besondere Sehenswürdigkeiten werden beschrieben und Informationen zur An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto erläutert. Empfehlungen für attraktive Rundwanderungen rechts und links des Hauptwanderweges ergänzen die 18 Tourentipps entlang der insgesamt 226 Kilometer der Hermannshöhen.

Der Teutoburger Wald ist mit rund 6,9 Millionen Übernachtungen pro Jahr ein führendes Reiseziel in Nordrhein-Westfalen. Die Tourismusbranche der Region setzt knapp 2,6 Milliarden Euro pro Jahr um und bietet rund 50.000 Arbeitsplätze. Ein wichtiges Schwerpunktthema ist dabei das Wandern. Das Wanderwegenetz umfasst etwa 10.000 km. Die bekannteste Tour sind die Hermannshöhen, die 226 km über die Kämme des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges von Rheine bis nach Marsberg führen und zu den „Top Trails of Germany“ gehören.

Tour Natur 2019 kleinZahlreiche Wanderwege im Teutoburger Wald wurden auf der Messe Tour Natur in Düsseldorf ausgezeichnet. Die Urkunden präsentierten Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal (vorne links), Michael Stolte, Geschäftsführer GfW Höxter (3.v.r.), Günter Weigel, Geschäftsführer Lippe Tourismus & Marketing GmbH (6.v.r.), Markus Backes, Leiter Teutoburger Wald Tourismus (hintere Reihe, Mitte). Überreicht wurden die Urkunden von Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes (5.v.r.) und Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes (7.v.r.).

Ihr Draht zur OstWestfalenLippe GmbH

OstWestfalenLippe GmbH     Turnerstraße 5 - 9     33602 Bielefeld     Tel. 0521 96733-0     E-Mail     www.ostwestfalen-lippe.de                                                                             

Hier finden Sie unsere Arbeitsbereiche und Ihre Ansprechpartner.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok