Terminkalender

Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Gender 4.0 – Chancen und / oder Risiken der digitalisierten Arbeitswelt für Frauen Als iCal-Datei herunterladen
Freitag, 22. Februar 2019, 17:00 - 19:00
Bettina Abendroth  

Termin-Beschreibung:

Laut verschiedener Studien u.a. des Weltwirtschaftsforums, der Boston Consulting Group sowie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung gefährdet die Industrie 4.0 vor allem Arbeitsplätze von Frauen. Gut die Hälfte der Arbeitsstellen, die durch die Digitalisierung bis 2024 wegfallen werden, sind mit Frauen besetzt. Es wird also höchste Zeit, die Debatte um die Folgen der Digitalisierung um die Geschlechterperspektive zu erweitern.

Helfen der technologische Fortschritt und die damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen, die Geschlechtergrenzen aufzubrechen und die Arbeitsmöglichkeiten und Aufstiegschancen für Frauen zu verbessern? Oder werden Ungleichheiten eher verfestigt und neue Hürden aufgebaut?

Wir haben spannende Fachfrauen aus den Bereichen Gewerkschaft, Wissenschaft und Unternehmen eingeladen und wollen die Fragen erörtern:
Wie und wo verändert sich der Arbeitsmarkt durch Digitalisierung insbesondere für Frauen? Kann flexibles Arbeiten für die Verbesserung der Work-Life Balance genutzt werden? Führt selbstorganisiertes Arbeiten zu besseren Arbeitsbedingungen? Wie sieht eine geschlechtergerechte Gestaltung von Flexibilität und Mobilität aus? Welche Chancen bietet die Plattformökonomie? Welche Bedeutung haben Ausbildung und Qualifizierung?

Zeit:                Freitag, 22. Februar 2019, 17.00 - 19.00 Uhr
Ort:   Rathaus | Niederwall 25 | 33602 Bielefeld


Vorläufiges Programm:

Keynote            Annelie Buntenbach | Bundesvorstand DGB

Impulse & Diskussion      Gender 4.0 –  Was können wir tun – Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren 

Prof.‘in Dr.‘in Ellena Werning  | Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld
Michaela Evans | Institut Arbeit und Technik in Gelsenkirchen
Prof.‘in Dr.‘in Svetlana Franken | Fachhochschule Bielefeld
Almut Rademacher | OWL MASCHINENBAU e.V.

 Ausklang   Austausch unter Teilnehmenden bei einem Imbiss
     

Das ausführliche Programm finden Sie demnächst hier:

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 15. Februar 2019 hier über das Online-Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerinnen:
Christina Rouvray | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL der OWL GmbH
| 0521/ 96733-294 oder 0521/ 51-2942

Vera Wiehe | WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH
| 0521 / 55766076

Termin-URL (weitere Infos):

Stadt Bielefeld

Ort Rathaus | Niederwall 25 | 33602 Bielefeld

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok