women after work


Impulse für bessere Kommunikation  

Sich selbst und andere besser verstehen und klarer kommunizieren – wer wünscht sich das nicht? Dieses Thema stand im Mittelpunkt eines Vortrages von Susanne Volkmer, Entfaltungs-Werkstatt, beim „Women After Work“- Treffen im Brackweder Hof. Rund 45 Frauen nahmen an der Veranstaltung von Kompetenzzentrum Frau und Beruf der OstWestfalenLippe GmbH, Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld und Wirtschaftsentwicklungs-gesellschaft Bielefeld (WEGE mbH) teil.

Teilnehmerinnen Women after WorkJede von uns hat sich Lieblings-Verhaltensweisen und Sichtweisen angeeignet, mit denen wir mehr oder weniger gut zurechtkommen. Wir haben eine Idee davon, mit welcher Art von Menschen wir „gut können“. Doch oftmals haben Frauen es im Berufsleben nicht nur mit diesen Menschen zu tun. Susanne Volkmer, Gründerin der Entfaltungs-Werkstatt Bielefeld, hat in einem vergnüglichen Perspektivwechsel hilfreiche Impulse für eine zielführende „stilgerechte“ Kommunikation gegeben. „Voraussetzung für gute Kommunikation ist, dass jeder sich selbst und seine eigenen Stärken besser kennt. Im nächsten Schritt geht es dann um das Gegenüber und seine Stärken. Mit der LIFO-Methode gibt es einen Werkzeugkasten der mich dabei unterstützen kann.“, erklärt die Referentin.  
„Mit Women After Work setzen wir ein erfolgreiches Format auch in 2014 fort. Die große Resonanz bei Frauen zeigt uns, dass es einen wachsenden Vernetzungsbedarf gibt. Kommunikation ist als Thema immer wieder gefragt“, erklärt Petra Sievers vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL.
Ziel des Treffens ist es, Kontakte und berufsbezogene Netzwerke zu knüpfen. „Vernetzung ist ein Baustein für Erfolg im Erwerbsleben. Die Stärkung von Netzwerken für Frauen im Beruf ist uns ein großes Anliegen, weil dadurch auch gegenseitige Unterstützung und Beratung möglich gemacht wird“, verdeutlicht Ilse Buddemeier von der Gleichstellungsstelle.
„Insbesondere freuen wir uns darüber, dass die vielfältigen Vernetzungsangebote in der ostwestfälischen Wirtschaft sowohl von Frauen in den Führungspositionen als auch von Unternehmerinnen so engagiert und begeistert aufgenommen werden“,  ergänzt Vera Wiehe von der WEGE mbH.
Die nächsten Termine und Themen für Women After Work stehen auch schon fest. Am 17. Juni dreht sich alles um „Frau Interkulturell“, am 2. September geht es weiter mit der Frage „Alt, arm, weiblich?“ und am 25. November klärt sich was Augenbrauen mit Erfolg zu tun haben. Die Veranstaltungen finden alle ab 18 Uhr im Brackweder Hof statt. Um Anmeldung wird gebeten unter

 

Kontakt Kompetenzzentrum Frau und Beruf

OWL Kompetenzzentrum Frau und BerufOstWestfalenLippe GmbH | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe

Turnerstraße 5 - 9 | 33602 Bielefeld | Tel.: 0521 96733-291 | Fax: 0521 96733-19 | E-Mail

 kfb competentia
 
AK MWHKBG 50
 kfb_efre
                             
                             
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.