Wie nutze ich Facebook-Werbung richtig?

Zahlreiche Unternehmerinnen und Gründerinnen informierten sich über Facebook Ads im Coworking Verl

Auf dichtgedrängte Reihen konnte Referentin und Social Media-Expertin Maxi Driller im Coworking Space in Verl blicken. Zahlreiche Unternehmerinnen und Gründerinnen aus dem Kreis Gütersloh hatten sich zu Drillers Impulsvortrag ‚Facebook Ads – Wie nutze ich Facebook-Werbung richtig?‘ angemeldet. Die vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL in Kooperation mit der pro Wirtschaft GT angebotene Veranstaltung wurde so stark nachgefragt, dass sie am 13. März wiederholt wird.

Eine Facebook-Seite für das eigene Unternehmen ist schnell eingerichtet, darin waren sich alle Anwesenden einig. Doch die eigentliche Arbeit beginnt erst danach. Es gilt, die Kundschaft mit spannenden Inhalten auf der Facebook-Seite zu informieren und auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. Dabei kann Werbung helfen. Denn Facebook-Werbeanzeigen können Unternehmen hervorheben, mehr Interaktion mit Nutzern anregen oder mehr Besucher auf die eigene Webseite führen. Beim Aufbau einer Facebook-Unternehmensseite helfen Werbeanzeigen, welche die gesamte Seite bewerben, eine gewisse Fanbasis aufzubauen und damit eine größere Reichweite zu generieren. Sobald eine gewisse Reichweite vorhanden ist, können Firmen auch über gesponserte Beiträge nachdenken. „Diese sind sozusagen die kleinen Schwestern der Facebook-Werbeanzeigen“, veranschaulicht Driller den Unterschied. Ein gesponserter Facebook-Beitrag bewirbt nicht die gesamte Seite, sondern zum Beispiel ein bestimmtes Event oder einen einzelnen Post.

Bei der Einrichtung der Werbung sollte der Nutzer darauf achten, seine Zielgruppe möglichst gut zu definieren: „Wenn Ihr Unternehmen in Verl und Umgebung tätig ist, was nutzen Ihnen dann die Likes von Personen aus Berlin?“, so Driller. Darum sei es wichtig, nicht nur das Alter oder das Geschlecht der Zielgruppe festzulegen, sondern auch deren Wohnort und deren spezifische Interessen.

Egal ob Werbeanzeige oder gesponserter Beitrag Referentin Driller riet dem Publikum, sich zu Beginn mit einem kleinem Budget auszuprobieren: „Investieren Sie rund 10 Euro am Tag und testen Sie, mit welchen Anzeigen Sie die größte Resonanz erfahren.“ Denn sowohl bei der Anzeige als auch beim gesponserten Post steht eine detaillierte Auswertung zur Verfügung. Damit lässt sich nachvollziehen, welche Personen erreicht wurden und ob diese weiter interessiert waren und sich daraufhin die Website des Unternehmens angesehen haben.

Im Anschluss an den Impulsvortrag tauschten sich die Teilnehmerinnen und Referentin Maxi Driller noch lebhaft bei einem Imbiss und Getränken aus.

P1010982 hochkant

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maxi Driller (m.) referierte im Coworking Verl zum Thema ‚Facebook Ads‘ auf Einladung von Anna Niehaus (l.) von der pro Wirtschaft GT und Susanne Klasing vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL (r.). Foto: pro Wirtschaft GT

Kontakt Kompetenzzentrum Frau und Beruf

OWL Kompetenzzentrum Frau und BerufOstWestfalenLippe GmbH | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe

Turnerstraße 5 - 9 | 33602 Bielefeld | Tel.: 0521 96733-291 | Fax: 0521 96733-19 | E-Mail

 kfb competentia
 
AK MWHKBG 50
 kfb_efre
                             
                             
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok