Netzwerktreffen der Familienfreundlichen Unternehmen im Kreis Paderborn bei CONDOR® MedTec GmbH

Aus der Praxis für die Praxis – Vereinbarkeit Beruf und Familienarbeit und Generation Z

Vereinbarkeit heute und im Hinblick auf die Generation Z – zu diesem Thema hatten das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Wirtschaftsförderung und die Gleichstellungsstelle des Kreises Paderborn eingeladen. Zu Besuch war das Netzwerk der familienfreundlichen Unternehmen in der KiTa St. Martin in Salzkotten.

Herr Dominik Schulte (CONDOR® MedTec GmbH) und Frau Schulte-Hengesbach, Leiterin der KiTa St. Martin, vermittelten wie glücklich und zufrieden alle Parteien heute mit der neuen inklusiven Einrichtung auf dem Gelände der CONDOR® MedTec GmbH sind.

Auslöser war der Wunsch einer Mitarbeiterin, ihre Arbeitszeiten so zu verändern, dass sie ihre Kinder zur Betreuung und Schule bringen konnte. Aus dem Einzelfall wurde die Überlegung für eine kleine, betriebsnahe Lösung. Gespräche mit der Stadt, dem Kreis und der Caritas führten dann zu einer heilpädagogisch-inklusiven Einrichtung, in der ab Frühjahr 2019 vier Gruppen untergebracht sind.

Was brauchte es, um diese Projektidee den tatsächlichen Bedürfnisse anzupassen und im November 2018 umzusetzen? Enorme Beharrlichkeit, Verhandlungsgeschick, Glauben an die beste Unterstützung für Berufstätige mit Kindern – und viele wohlwollende Gespräche und Zuwendungen aller Beteiligten.

Zukünftige Auszubildende wie junge Fach- und Führungskräfte scheinen ihre Forderungen nach familienfreundlichen Angeboten stärker in den Vordergrund ihrer Lebens- und Karriereplanung zu stellen, als viele der älteren Beschäftigten. Was bringt die Generation Z mit, wie kann man Beschäftigte der Generation gewinnen und dann im Unternehmen produktiv einsetzen?

Michael Kubina, (MarsVenusCoaching Deutschland) mit ausgeprägter Kompetenz für Diversity-Management vermittelte, welche Eigenschaften diese Generation Z auszeichnet und wie diese in der Unternehmenspraxis wirken können. Die Gewinnung von jungen Beschäftigten durch generationsgemäße Ansprache über die entsprechenden Medien ist nur eine der besonderen betrieblichen Herausforderungen.

Das Interesse aller Teilnehmenden war groß, Überlegungen zum innovativen Einsatz von jungen Arbeitskräften in Unternehmen – besonders auch in gemischten Teams – in einer weiteren Veranstaltung intensiver zu erörtern.

Dr. Angela Siebert vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL stellte zum Abschluss das Auszeichnungsverfahren „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Paderborn 2019“ vor. Unterlagen für die Bewerbung können von der Homepage heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 30.04.2019.

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen über 30 Unternehmens- und Personalverantwortliche an dem Netzwerktreffen teil.

TeilnehmerInnen Netzwerktreffen FFU KPB

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildrechte: Kreis Paderborn

Kontakt Kompetenzzentrum Frau und Beruf

OWL Kompetenzzentrum Frau und BerufOstWestfalenLippe GmbH | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe

Turnerstraße 5 - 9 | 33602 Bielefeld | Tel.: 0521 96733-291 | Fax: 0521 96733-19 | E-Mail

 kfb competentia
 
AK MWHKBG 50
 kfb_efre
                             
                             
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok