GründerinnenSeminar Online „Social Media Marketing“ am 19. Juni 2020

Zu unserer Online-Veranstaltung „Social Media Marketing“ am 19. Juni fanden sich insgesamt 24 interessierte Gründerinnen und Jungunternehmerinnen aus OWL ein. Als Kooperationspartnerin der Veranstaltung begrüßte Frau Rehmann-Decker, Leiterin der Servicestelle Wirtschaft im Kreis Paderborn, die Teilnehmerinnen und machte sie auf das vielfältige Unterstützungsangebot für Gründerinnen im Kreis Paderborn aufmerksam. Moderiert wurde das Seminar von Anna-Lena Lütke-Börding vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL.

Unsere Referentin Michaela Heinze erklärte den Teilnehmerinnen zu Beginn der Veranstaltung was alles unter den Begriff „Social Media“ fällt. Denn hierzu zählen nicht nur die bekannten Plattformen wie Facebook oder Instagram. Sondern auch alle anderen digitalen Möglichkeiten, die Interaktionen z.B. durch Kommentarfunktionen zulassen, wie z.B. Google Maps oder Amazon.

Für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen bieten jedoch die bekannten Plattformen wie Facebook, Xing, Instagram oder Youtube die beste Möglichkeit ins Social Media Marketing einzusteigen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass jede Plattform seinen eigenen Regeln folgt. Zudem ist die Wahl der Plattform auch abhängig davon, wieviel Zeit für das Social Media Marketing pro Woche zur Verfügung steht und was und wer dadurch erreicht werden soll.

Um ein effektives Marketing über eine Social Media Plattform realisieren zu können, müssen Unternehmerinnen sich also mit den Gepflogenheiten und Nutzungsmöglichkeiten der verschiedenen Plattformen vertraut machen. Erst dann kann entschieden werden, welche Plattform, den eignen, unternehmerischen Bedürfnissen am besten entspricht. Um dies herauszufinden können sich Gründerinnen laut Referentin im Vorfeld folgende Fragen stellen: Welches Ziel verfolge ich? Wer ist meine Zielgruppe? Und welche Features brauche ich, um mein Produkt oder meine Dienstleistung bestmöglich darzustellen?

Um das Ziel des eigenen Social Media Marketings zu definieren, können laut Michaela Heinze, auch folgende Fragen helfen: Möchte ich über Social Media Kundenakquise betreiben? Möchte ich Werbung schalten oder bin ich vielmehr an Marktforschung interessiert? Ist meine Zielgruppe auch auf der Plattform unterwegs, die ich nutzen möchte? Hierzu muss z.B. die Altersgruppe der Zielgruppe bestimmt werden und mit den Nutzungsstatistiken der gewünschten Plattform abgeglichen werden.

Sobald die Analyse der eigenen Marketing-Ziele getan ist, sollten Gründerinnen eine Plattform zum Einstieg wählen. Im Anschluss ist ein Redaktionsplan empfehlenswert, in dem auch geregelt ist, in welcher Häufigkeit etwas geteilt oder gepostet wird. Hierbei ist laut Referentin vor allem darauf zu achten eine zuverlässige Frequenz von Postings zu bewahren.

Es ist also gründliche Vorarbeit unerlässlich, um eine passende Social-Media-Strategie auszuarbeiten. Das Online-Seminar bot einen guten Überblick und Hilfsmittel für einen gelungen Einstieg.

Bild GP OnlineSeminar 19.06.2020Bild: Michaela Heinze | von links: Anna-Lena Lütke-Börding - Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL | Frau Rehmann-Decker - Servicestelle Wirtschaft Kreis Paderborn | Michaela Heinze - Referentin

Kontakt Kompetenzzentrum Frau und Beruf

OWL Kompetenzzentrum Frau und BerufOstWestfalenLippe GmbH | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe

Turnerstraße 5 - 9 | 33602 Bielefeld | Tel.: 0521 96733-291 | Fax: 0521 96733-19 | E-Mail

 kfb competentia
 
AK MWHKBG 50
 kfb_efre
                             
                             
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.