52 Gründer machen sich startklar

  • Autor:
    Lars Bökenkröger
  • Erstellt am:
    14. November 2017
  • Kategorie

Herford/ Bielefeld, 22.11.2017. 52 Gründerinnen und Gründer haben sich bisher für den Businessplanwettbewerb startklar angemeldet. Durch Workshops, Lotsen und weitere Angebote erhalten sie Unterstützung, um aus ihrer Idee ein erfolgreiches Geschäftskonzept zu machen – und Preise bis zu 10.000 € zu gewinnen. Auf der Impulsveranstaltung am 13. November im Denkwerk Herford konnten sie bereits Erfahrungen austauschen und von erfolgreichen Gründern lernen. Weitere Interessenten können noch bei startklar einsteigen.

„Wir freuen uns über die große Resonanz auf den Wettbewerb und die Bandbreite der Bewerbungen. Es sind viele digitale Gründungen dabei, wie Apps und Plattformen. Im Teilnehmerfeld sind aber auch individuelle Möbel, Häuser und Stofftiere. Es geht um den Einsatz von Drohnen und die Wärmebehandlung von Aluminium bis zu Nährstoffgetränken und chemischen Analyseverfahren. Die hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass unser Angebot den Bedarf der Zielgruppe trifft“, erläutert Wolfgang Marquardt, Prokurist der OstWestfalenLippe GmbH, der startklar-Geschäftsstelle. Der Businessplan-Wettbewerb wird gemeinsam von Kammern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und Hochschulen der Region durchgeführt und von den Sparkassen in OWL unterstützt.

Horst Prüßmeier, Vorstand der Sparkasse Herford, ergänzt: „Wir spüren einen neuen Gründergeist und viel Dynamik in der Region. startklar bietet angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee überprüfen zu lassen und mit professioneller Unterstützung an ihrem Businessplan zu feilen. Dies ist zudem eine wichtige Voraussetzung für die Beantragung von öffentlichen Fördermitteln und Krediten.“

Geschäftskonzept immer wieder überprüfen und verbessern

Bei der Auftaktveranstaltung am 13. November im Denkwerk Herford hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, sich kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Tipps und Fallstricke zeigten dabei Seriengründer Oliver Flaskämper, Vorstand der Priority AG, sowie Christian Brandhorst, Geschäftsführer der narando GmbH. Beide machten deutlich, dass man sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen soll. startklar sei eine gute Gelegenheit, das eigene Geschäftskonzept immer wieder mit Experten und anderen Gründern zu diskutieren und zu verbessern.

Jetzt können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops das Nutzenversprechen ihres Produkts erarbeiten und ihr Geschäftsmodell strukturieren. Ein persönlicher Lotse unterstützt mit Expertenwissen rund um die Gründung. So können die Teilnehmer ihr Geschäftskonzept im Businessplan auf den Punkt bringen – und sich im Wettbewerb mit anderen Start-Ups messen. Die drei besten Konzepte werden mit Preisgeldern ausgezeichnet. Der 1. Platz ist mit 10.000 Euro dotiert, der 2. Platz mit 5.000 Euro und der dritte Platz mit 3.000 Euro. Außerdem winken attraktive Sachpreise.

Interessenten können sich unter www.startklar-owl.de registrieren. Dort finden sich auch die Termine für die Workshops. Der fertige Businessplan muss dann bis zum 9. April 2018 eingereicht werden.

Weitere Infos unter www.startklar-owl.de.

Pressefoto: Download

Impulsveranstaltung startklar

Ihr Draht zur OstWestfalenLippe GmbH

OstWestfalenLippe GmbH     Turnerstraße 5 - 9     33602 Bielefeld     Tel. 0521 96733-0     E-Mail     www.ostwestfalen-lippe.de                                                                             

Hier finden Sie unsere Arbeitsbereiche und Ihre Ansprechpartner.