Auszeichnung für familienfreundliche Unternehmen

Unterstützen Sie Ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege? Ist bei Ihnen Familienfreundlichkeit gelebte Praxis? Möchten Sie dies als Standort- und Wettbewerbsfaktor nutzen? 

Die Auszeichnung "Familienfreundliches Unternehmen" bietet Ihnen in den Kreisen Herford, Minden-Lübbecke und Paderborn auf lokaler Ebene die Möglichkeit, Ihre Familienfreundlichkeit nach innen und außen zu präsentieren.

Ihre Vorteile als Familienfreundliches Unternehmen:                                                                                                                             OWL 2017.eps

  • Wettbewerbsvorteil bei der Suche nach Fach- und Führungskräften – vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und Imagegewinn
  • erhöhte Bindung und Motivation der – insbesondere weiblichen - Beschäftigen
  • geringere Fehlzeiten und weniger Fluktuation
  • wertvolle Vernetzung mit anderen Unternehmen

    Ansprechpartnerin für den Kreis Herford:
    Meike Stühmeyer-Freese: Telefon: 05221 / 1313-53 (Mi, Do) und 0521 / 96733-294 (Mo)
    E-Mail:

    Ansprechpartnerin für den Kreis Minden-Lübbecke:
    Christin Wegener, Telefon: 0571 / 807-24200  (Mo, Mi, Do) und 05241 / 85-1080 (Di, Mi, Fr)
    E-Mail:

    Ansprechpartnerin für den Kreis Paderborn:
    Nicola Sieksmeier, Telefon: 05251 / 308-9121
    E-Mail

Ablauf:

Bewerbung: Unternehmen können sich für die Auszeichnung bewerben oder von deren Beschäftigten vorgeschlagen werden. (Bewerbungsschluss für das Jahr 2017 war der 30. April)

Unternehmensbesuch: Um sich vor Ort einen Eindruck ihrer familienfreundlichen Angebote zu verschaffen, besuchen einzelne Mitglieder der Jury an einem vereinbarten Termin Ihr Unternehmen.

Jurysitzung: Eine fachkundige Jury entscheidet auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen und des Unternehmensbesuches über die Verleihung der Auszeichnung.

Verleihung der Auszeichnung: Die Auszeichnung wird in einem feierlichen Rahmen durch den Landrat verliehen.

Vernetzungsphase: Ausgezeichnete und interessierte Unternehmen haben nach dem  Auszeichnungsprozess die Möglichkeit, an themenspezifischen Workshops teilzunehmen, um sich zu vernetzen und auf eine (erneute) Auszeichnung vorzubereiten.

Das Auszeichnungsverfahren ist für die teilnehmenden Unternehmen kostenfrei.

Die Auszeichnung ist es ein Kooperationsprojekt des Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL mit u.a. der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und den Kreisen.