Klanginstallation „subversiv“ der Cooperativa Neue Musik e.V. Bielefeld

Klanginstallation_Subversiv_Lemgo_Foto_Martin_Liebermann.jpgDie Cooperativa Neue Musik e.V. Bielefeld hat in diesem Jahr an drei Orten in Ostwestfalen-Lippe Klanginstallationen im öffentlichen Raum realisiert. Nachdem die Klanginstallation „subversiv“ bereits in Halle/Westfalen und im Landschaftspark der Staff-Stiftung in Lemgo zu hören war, wird sie nun am Donnerstag, den 23.11.2017 um 17.30 Uhr am Haupteingang der Universität Bielefeld eröffnet. Zur Eröffnung spielt das Cooperativa-Ensemble live und leitet zur Installation über. Bielefeld ist der letzte Ort an dem die subtile akustische Intervention stattfindet.

Das Ensemble verfügt über ein breites musikalisches Spektrum. Die Mitglieder des Cooperativa-Ensembles haben nach einer Konzeption von Willem Schulz Materialien für die Installationen eingespielt. Die Komposition für sechs Lautsprecher erstellte Marcus Beuter.

Nach der Eröffnung wird die Installation bis zum 20.12.2017 täglich in Bielefeld zu hören sein.

Das Projekt „Klanginstallation subversiv“ wurde gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des LandesNordrhein-Westfalen, dem LWL, dem Landesverband Lippe, der Staff-Stiftung und der Sparkasse Bielefeld.